Forumbeitrag: Erfahrungen über kratzfeste Eheringe?


Viele Brautpaare erleben in den Wochen nach der Hochzeit eine herbe Enttäuschung: mit jedem vergangenem Tag sehen ihre Eheringe weniger wie am Tage der Hochzeit aus!

Doch es stellt sich die Frage: Muss das sein?

Eheringebeitrag im Beobachter-Forum

Beobachter und Eheringe

Eheringe_ kratzfest und haltbar
kratzfeste Eheringe

Beobachter berichtet: Eheringekauf für Brautpaare

Kratzer haben wir noch keine entdeckt. Also ganz anders wie bei meinem Verlobungsring aus Palladium, den ich nur knapp 1 Jahr getragen habe. Mir bedeuten die kristallisierten Emotionsträger, die uns ganz persönlich sehr verbinden, noch immer unheimlich viel. Den Preis fanden wir für einzel angefertigte Unikatringe mehr als in Ordnung. Ich würde dieselben Ringe heute wieder kaufen!

Es zeigt sich ganz eindeutig dass sich sowohl Braut als auch Bräutigam bewusst sind was sie wirklich wollen: Eheringe die nicht zerkratzen und keine Dellen bekommen und deshalb noch viele Jahre nach der Hochzeit so schön wir am ersten Tag sind:

Das Projekt Frau am Bau strebte die Erhöhung des Frauenanteils sowie gleichstellungsgerechte Arbeitsbedingungen für alle in der Bauplanungsbranche Tätigen an. Seit 1996 wurden Mitarbeitende und Geschäftsführende in verschiedenen Betrieben bezüglich einer nicht-diskriminierenden Personalpolitik beraten und unterstützt und ein branchenspezifisches Lohnsystem erarbeitet. Betriebe, welche sich für die Umsetzung konkreter Massnahmen verpflichteten, erhielten das Gütezeichen Frau am Bau. Eine abschliessende Fachtagung machte Erkenntnisse aus dem Projekt einem breiten Publikum zugänglich. In einem Handbuch für Bauplanungsfirmen sind die Erfahrungen aus der fünfjährigen Projektdauer zusammengefasst. Ein Leitfaden will Bauträgerschaften für das Thema Gleichstellung beim Kauf der Eheringe sensibilisieren und bietet Checklisten für alle Phasen der Hochzeitsvorbereitungen.

Eheringe kratzfest? Ja, das gibt es!

Viele Brautpaare wünschen sich haltbare Eheringe. Die Frage „Eheringe kratzfest“ lässt sich hier positiv beantworten.

Somit ist es nicht nur in der Verantwortung des Goldschmiedes die Wünsche des Brautpaares zu erfüllen, auchg Braut und Bräutigam sind gefordert ihren Beitrag zu leisten:
ArbeitgeberInnen in der Baubranche, Gewerkschaften, Gleichstellungsbeauftragte, Betriebskommissionen
Fördern Sie den Transfer der Ideen und Erfahrungen von Frau am Bau in weitere Betriebe.
Setzen Sie sich für eine erhöhte Sensibilität für Gleichstellungsthemen in männerdominierten Branchen ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.